Keine Artikel im WarenkorbWarenkorb
 
 
Tel. +49 (0) 221 - 500 6788-0
 

 

Versandkosten - Für Lieferungen innerhalb Deutschland


Bei Versandart "Post"

zuzügl. 2,50 Euro Versandkostenpauschale

Bei Last Minute Gutscheinen zum "Selberausdrucken":
keine Versand-Gebühren

Zahlungen mit Kreditkarte
zuzügl. 2,0 % auf den Nennwert des Gutscheins/Gutscheine

Zahlungen mit anderen Zahlarten
keine zusätzliche Gebühren

Bei Lieferungen in das EU Ausland fallen höhere Versandgebühren an.

Datenschutz

Datenschutzerklärung

 

Geltungsbereich

 

Diese Datenschutzerklärung klärt Nutzer über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch die verantwortliche Anbieterin

 

Fallschirmsport Sky-Fun GmbH
Venloer Straße 517-519
50825 Köln

Telefon +49 (0) 221 - 500 678 8-0
Telefax +49 (0) 221 - 500 678 8-9

E-Mail: anfrage@sky-fun.de

auf dieser Website (im folgenden “Angebot”) auf. Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG).

 

Zugriffsdaten/ Server-Logfiles

 

Die Anbieterin (bzw. ihr Webspace-Provider) erhebt Daten über jeden Zugriff auf das Angebot (so genannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören:

 

Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

 

Die Anbieterin verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Die Anbieterin behält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.

 

Umgang mit personenbezogenen Daten

 

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören der Name, die Emailadresse oder die Telefonnummer. Aber auch Daten über Vorlieben, Hobbies, Mitgliedschaften oder welche Webseiten von jemandem angesehen wurden zählen zu personenbezogenen Daten.

 

Personenbezogene Kundendaten (Name, Anschrift, Email etc.) werden nur erhoben, wenn der Kunde diese der Anbieterin im Rahmen der Eingabe in das Kontaktformular oder bei Anmeldung zum Email-Newsletter mitteilt. Diese Daten werden nur insoweit verwendet, wie dies zur Vertragsabwicklung und Bearbeitung von Kundenanfragen notwendig ist.

 

Die Kontaktdaten des Kunden werden für  Marketingzwecke genutzt, sofern der Kunde in diese Nutzung eingewilligt hat. Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, der Verwendung zu Werbezwecken zu widersprechen.

 

Die Bestandsdaten werden nicht ohne Einwilligung des Kunden weitergegeben. Dies gilt nicht für die Übermittlung der Kontaktdaten an Dienstleistungsunternehmen, soweit die Übermittlung zur Bestellabwicklung notwendig ist. In diesen Fällen werden jedoch nur die jeweils konkret erforderlichen Daten übermittelt.

 

Kontaktaufnahme

 

Bei der Kontaktaufnahme mit der Anbieterin (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

 

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

 

Es kann vorkommen, dass innerhalb dieses Onlineangebotes Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos von YouTube, Kartenmaterial von Google-Maps, RSS-Feeds oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend bezeichnet als "Dritt-Anbieter") die IP-Adresse der Nutzer wahr nehmen. Denn ohne die IP-Adresse, könnten sie die Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Der Anbieter bemüht sich nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch haben der Anbieter keinen Einfluss darauf, falls die Dritt-Anbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern. Soweit dies dem Anbieter bekannt ist, klärt er die Nutzer darüber auf.

 

Cookies

 

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Login-Daten). Zum anderen dienen sie, um die statistischen Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

 

Google Analytics

 

Dieses Angebot benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Computer der Nutzer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Benutzung dieser Website durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.


Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird die IP-Adresse der Nutzer von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die IP-Anonymisierung ist auf dieser Website aktiv. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; Dieses Angebot weist die Nutzer jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren:

http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Alternativ zum Browser-Add-On oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten, klicken Sie bitte diesen Link, um die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig zu verhindern. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie Ihre Cookies, müssen Sie diesen Link erneut klicken.

 

Informationen zur Verschlüsselung mit SSL

 

Das Protokoll Secure Socket Layer (SSL) ist ein Verfahren zur sicheren Kommunikation zwischen Web-Server und Browser mit dem gleichzeitig die Authentizität des Web-Servers sichergestellt werden kann.

 

SSL verwendet dabei sowohl symmetrische als auch asymmetrische Verschlüsselung.

 

Bei der symmetrischen Verschlüsselung wird zum Ver- und Entschlüsseln von Daten ein einziger Schlüssel verwendet. Ein Vorteil dieser Methode besteht darin, dass große Datenmengen sehr schnell ver- und entschlüsselt werden können. Der Nachteil ist, dass Sender und Empfänger beide über diesen einen Schlüssel verfügen müssen.

 

Bei der asymmetrischen Verschlüsselung kommen zwei Schlüssel, ein sog. Schlüsselpaar, zum Einsatz. Ein Schlüssel wird dabei zum Verschlüsseln der Daten verwendet, der andere zum Entschlüsseln dieser Daten. Dies funktioniert, da beide Schlüssel mathematisch zueinander in Beziehung stehen. Um dieses Verfahren für die Kommunikation zwischen einem oder vielen Sendern und einem Empfänger zu nutzen, wird vom Besitzer des Schlüsselpaares der Schlüssel zum Verschlüsseln von Daten als "Öffentlicher Schlüssel" verbreitet, während der Schlüssel zum Entschlüsseln als "Geheimer Schlüssel" bei ihm verbleibt. Auf diese Weise kann ein jeder, der über diesen öffentlichen Schlüssel verfügt, verschlüsselte Nachrichten an den Besitzer des Schlüsselpaares senden, die nur von diesem mit seinem geheimen Schlüssel gelesen werden können.

 

Nachteil asymmetrischer Verschlüsselungsverfahren ist aber, dass sie grundsätzlich langsamer arbeiten als symmetrische Verfahren.

 

Auch der "Geheime Schlüssel" kann zur Verschlüsselung von Daten verwendet werden, die wiederum mit dem dazugehörigen "Öffentlichen Schlüssel" entschlüsselt werden können.

 

Wenn genau bekannt ist, wem der entsprechende öffentliche Schlüssel zuzuordnen ist, kann auf diese Weise die Authentizität eines Senders festgestellt werden, da mit dem öffentlichen Schlüssel tatsächlich nur die Nachrichten entschlüsselt werden können, die der Besitzer des dazugehörigen geheimen Schlüssels verschlüsselt hat.

 

Um sicherzustellen, wem genau ein öffentlicher Schlüssel zuzuorden ist, kann der Besitzer eines Schlüsselpaares seinen öffentlichen Schlüssel von einer Zertifizierungs-Stelle "signieren" lassen, womit seine Angaben von dritter Seite überprüft werden. Die Zertifizierungs-Stelle wiederum verschlüsselt dieses Zertifikat mit ihrem privaten Schlüssel. Somit wird die Echtheit dieses Zertifikates dadurch bestätigt, dass es nur mit dem bekannten öffentlichen Schlüssel der Zertifizierungs-Stelle geöffnet werden kann.

 

Das Verfahren basiert darauf, dass die Vertrauenswürdigkeit des öffentlichen Schlüssels der Zertifizierungsstelle vorausgesetzt wird.

 

Soll eine SSL-Verbindung zwischen einem Web-Server und einem Browser hergestellt werden, übersendet der Web-Server seinen zertifizierten öffentlichen Schlüssel an den Browser, der das Zertifikat prüft, indem er es mit dem bereits bekannten öffentlichen Schlüssel der entsprechenden Zertifizierungsstelle öffnet (die öffentlichen Schlüssel von vielen Zertifizierungsstellen sind bereits im Browser hinterlegt oder können importiert werden).

 

Wird das Zertifikat und damit der öffentliche Schlüssel als gültig erkannt, generiert der Browser nun einen symmetrischen Schlüssel, verschlüsselt diesen mit dem öffentlichen Schlüssel des Web-Servers und übersendet ihn anschließend an den Web-Server. Dieser kann nun den symmetrischen Schlüssel ebenfalls verwenden, sobald er ihn mit seinem geheimen Schlüssel entschlüsselt hat.

Web-Server und Browser verwenden nun für den Rest der SSL-Sitzung diesen gemeinsamen Schlüssel zur symmetrischen Verschlüsselung ihres Datenverkehrs.

Das SSL-Protokoll verwendet sowohl die langsamere asymmetrische, als auch die symmetrische Verschlüsselung. Die asymmetrische Verschlüsselung wird aber nur verwendet, um den Web-Server gegenüber dem Browser zu authentifizieren und um einen, für eine symmetrische Verschlüsselung notwendigen gemeinsamen Schlüssel sicher vom Browser zum Web-Server übertragen zu können. Für das höhere Datenaufkommen der weiteren SSL-Sitzung wird nur noch die schnellere symmetrische Verschlüsselung verwendet.

 

Dass das SSL-Protokoll verwendet wird, wird in der Adressleiste Ihres Browsers mit "https://..." anstelle des einfachen "http://..." angezeigt.

 

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

 

Der Nutzer hat das Recht, jederzeit eine kostenlose Auskunft über die gespeicherten Daten sowie deren Berichtigung, Sperrung oder Löschung zu verlangen. Das Verlangen kann per Post, Email oder Fax an den Anbieter übermittelt werden.